Hausener Brotfabrik
Stadtteile,  Stadtteiltouren

Kennst du schon Frankfurt-Hausen?

Die Fakten zum Stadtteil Hausen

Der Stadtteil Hausen liegt im Nordwesten von Frankfurt. In direkter Nachbarschaft befinden sich die Stadtteile Praunheim, Rödelheim und GinnheimSeit 1910 gehört das ehemalige Mühlendorf zu Frankfurt. 

Wie kommt man nach Hausen?

Hausen ist mit den U-Bahn-Linien U6 und U7 ist gut zu erreichen. Wer lieber aus eigener Kraft in den Stadtteil gelangen und sich sportlich betätigen möchte, kann das Fahrrad nehmen. Besonders schön ist der Radweg, der von Heddernheim aus immer an der Nidda entlang bis nach Hausen führt.

Auf dem Weg kommt jeder auf seine Kosten: Naturliebhaber, Graffitifreunde und auch für Eintracht Fans ist etwas dabei. Zusammengefasst in 4 Bildern sah mein Weg nach Hausen so aus: 

Kultur in der Brotfabrik

In der Hausener Brotfabrik gibt es zwar kein frischgebackenes Brot, dafür aber interessante Veranstaltungen und Projekte. Nachdem dort bis in die 1970er Jahre Brot gebacken wurde, ist das Gebäuden nun ein Zentrum für Kultur und Soziales. 

Regelmäßig findet in der Hausener Brotfabrik die Veranstaltungsreihe “Webmontag Frankfurt” statt. Verschiedene Speaker stellen gesellschaftliche Themen, Themen der IT,  PR und Social Media vor. Der Eintritt ist frei, es reicht eine Anmeldung, aber Achtung: Je nach Thema sind die kostenlosen Tickets schnell weg.

Nach meiner Tour durch den Stadtteil habe ich ihn wenig später ein zweites Mal besucht, um zum Webmontag zu gehen und gleichzeitig die Brotfabrik von innen anzuschauen. Wem der Weg nach Hausen zu weit ist, kann am Webmontag auch bequem von zuhause teilnehmen, da dieser immer online gestreamt wird – nicht nur, wenn Corona Livestreams erzwingt!

Das erste Schwimmbad

Zugegebenermaßen nicht wirklich das erste Schwimmbad überhaupt, aber, zumindest unter normalen Bedingungen, ist das Freibad Hausen das erste Schwimmbad in Frankfurt, das nach dem Winter die Freibadsaison eröffnet. Da es beheizt ist, konnte man dort 2019 bereits ab Ende März schwimmen gehen.

Als ich Ende Februar 2019 in Hausen war, war das Schwimmbecken noch leer und wurde gründlich gereinigt. Auch der Stellplatz für Fahrräder war noch komplett leer. Wer hätte gedacht, dass der Anblick im Frühjahr 2020 auch bei sommerlichen Temperaturen ganz normal sein würde.

Leere Fahrradständer am Schwimmbad Hausen

Was kann man sonst noch in Hausen sehen?

Da Hausen von der Autobahn A66 in zwei Hälften geteilt wird, ist die Autobahnbrücke sehr präsent. Davon sollte man sich aber nicht ablenken lassen, denn es gibt einige interessante Wohnhäuser, die man sich ruhig etwas genauer anschauen kann. 

Evangelisches Pfarrhaus in Frankfurt Hausen

Zurück in die Vergangenheit in Alt-Hausen

Wie die meisten Stadtteile Frankfurts, die vor der Eingemeindung ein eigenständiges Dorf waren, hat auch Hausen einen alten Stadtkern. Dort steht unter anderem das evangelische Pfarrhaus. Das barocke Wohnhaus von 1775-76 ist unter Denkmalschutz.

Neben dem evangelischen Pfarrhaus befindet sich selbstverständlich die evangelische Pfarrkirche. Sie stammt aus dem Jahr 1851-52 und wurde im klassizistischen Stil errichtet.

Das war’s auch schon von meinem Besuch in Hausen! Wie hat er euch gefallen? 😊 

Wie immer, gibt es noch eine letzte Frage aus der Kategorie #fragdenstadtteil zu klären:

Jedem Stadtteil wird vor meinem Besuch eine zufällige Frage zugeteilt. Während meiner Tour durch den Stadtteil suche ich eine Antwort. Die Antwort halte ich in einem Bild und ohne weitere Erklärung fest:

#fragdenstadtteil - Zeit oder Geld?

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.